pallotti media

Über den Bereich pallotti media produziert Pallotti-Mobil Filme mit christlichem und politisch sozialem Fokus, aber auch Künstlerisches von Musik bis Satire. Oft mit einer überraschenden Herangehensweise.

„JESUS WAR SCHON EIN COOLER TYP!“

Inspirierende Ermutigungs-Clips in Corona-Zeiten, ein Video über eine Straßenmusik-Verkündigungstour, ein Film über Pallotti-Mobil und Vieles mehr – über 50 Beiträge hat pallotti media über die Jahre schon produziert. Kaum zu glauben, aber dahinter steht kein großes Team, sondern eine einzige Frau, die den Job auch noch ehrenamtlich macht:

Kaum zu glauben, aber dahinter steht kein großes Team, sondern eine einzige Frau, die den Job auch noch ehrenamtlich macht: Sozialarbeiterin Jana Gieth. Janas Leidenschaft fürs Filmen stammt aus der Kindheit, schon ihr Vater war ein begeisterter Super-8-Filmer. Aber heute ist natürlich alles digital. „Ich mache Filme über Themen, die Aufmerksamkeit brauchen“, sagt die Filmemacherin. Wie etwa über das Kirchenasyl der katholischen Kirchengemeinde St. Christophorus in Neukölln. Sehr oft kommen die Vorschläge auch aus den Reihen des Pallotti-Mobil-Leitungsteams. Immer aber haben die Themen einen sozial-politischen oder christlichen Fokus. „Ich möchte Kirche als lebendigen Ort zeigen“, erklärt Jana Gieth, die mit ihren Videos gerne auch überrascht. „Dass die Leute dann sagen: ‚Ach, das ist auch katholisch, das hätte ich nicht gedacht.‘ Und dass Jesus schon ein cooler Typ war, das darf auch gerne auch rüberkommen.“

Lust auf Mehr? Dann stöbern Sie doch in den Videos des pallotti media Kanals auf Youtube oder klicken Sie einfach auf eine unserer Empfehlungen:

48 Stunden Neukölln

Warum zupft das Jesuskind am Schopf der Christophorus-Statue? Wie bringt man eigentlich die schweren Glocken zum Läuten? Spannende Entdeckungen in der Neuköllner St.-Christophorus-Kirche mit Pfarrvikar Kalle Lenz als Tourguide im Rahmen des Kulturfestivals ‚48 Stunden Neukölln‘.

Kirche im sozialen Brennpunkt

Der Berliner Stadtteil Nord-Neukölln hat eine der höchsten ‚Hartz-IV-Dichten‘ Deutschlands. Die Menschen hier stark zu machen, das will die katholische Kirchengemeinde St. Christophorus mit dem Projekt ‚Kirche im sozialen Brennpunkt. Basierend auf einer lebendigen Gemeinde stehen etwa Obdachlosen-Projekte oder Kirchenasyl im Fokus.

Pallotti-Mobil e.V. – Der Film

„Pallotti-Mobil ist voller Überraschungen“, heißt es gleich zu Beginn des Films. Inwiefern das stimmt, können Sie durch Pallotti-Mobil – der Film herausfinden. Das Video ist aus dem Jahr 2017/18 und damit schon fast ein Zeitdokument, bringt aber gut auf den Punkt, wofür das Neuköllner Nachbarschaftshilfe-Projekt immer noch steht.

Spiritueller Impuls

“Spirit lead me where my trust is without borders…” Zwei ’Pallottis‘, Pastoralreferentin Lissy Eichert und St. Christophorus-Pfarrvikar Kalle Lenz, bringen dem Heiligen Geist ein Ständchen und laden ein zum Gebet. Stärkung, Ruhe und gute Gedanken sind dabei inklusive. Kurz und knackig, aber von Herzen und berührend. Wäre das hier eine Hollywood-Filmkritik würde es heißen: A must see Movie.

Kleinkunstabend 2019

Was erzählen die ‚Mittelmeer-Monologe‘? Wie klingt die Musik des Tabar-Chors? Und was wäre gewesen, wenn nicht Moses, sondern Miriam die Zehn Gebote vom Berg Sinai geholt hätte? Ernstes und Heiteres im Video über den ‚Kleinkunstabend 2019‘, eine Benefiz-Spendengala zur Unterstützung des Kirchenasyls in St. Christophorus.